Lärm ist schädlich und macht krank!

Die IG – lärmarmes aaretal *

ist als Interessen Gemeinschaft organisiert und setzt sich dafür ein, dass im Aaretal der Lärm in Grenzen bleibt. Mitglied kann jede Dame und jeder Herr werden, die/der mindestens 18 Jahr alt ist und sich mit den Zielen der IG einig ist. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und an keine Bedingungen gebunden. Sie kann jederzeit ohne Frist aufgehoben werden.
* Die Interessen Gemeinschaft finanziert sich auschliesslich durch Spenden und Sponsoring.

 

8 Gedanken zu „Lärm ist schädlich und macht krank!

  1. Dysli

    Guten Abend, soeben ist um 22:14 heute Sa. Abend 28.5.16 eine Skyworks Maschine über Münsingen kreisend im Südanflug in Belp gelandet. Es war die 2. Landung in diesem Verfahren heute Abend. Ist dies nun schon offiziell beglaubigt oder waren das Übungen für zukünftige Anflüge? Gruss, Ch. Dysli, Münsingen

    Antworten
    1. e209 Beitragsautor

      Guten Tag Herr Dysli,
      Persönlich habe ich die gleichen Flugbewegeungen beobachtet. Nachstehend ein Auszug aus einem von Rosmarie Münger erhaltenen Mail, in welchem sie über die Informationsveranstaltung im März des Flughafens Belp berichtete:
      „Die Südanflüge (für GNSS) wurden vor über einem Jahr an einem einzigen Tag erprobt. Südanflüge auf Sicht sind legal und werden so auch ausgeübt.“
      Ich glaube kaum, dass nach 22 Uhr auf Sicht geflogen wird. Die IG laal wird Ihre Frage an den Flughafen Belp weitereleiten.

      Antworten
  2. Ursula & Lasse Salonen

    Guten Tag. Immer und immer wieder hat uns Herr Kafader vom Flughafen Bern Belp zugesichert, dass ausnahmslos alle Piloten darauf hingewiesen werden, dass die aktuell gültige und kürzlich so angepasste Abflugroute ab Piste 14 zwischen Rubigen und Münsingen verläuft. Immer wieder fliegen die Passagiermaschinen aber über ganz Münsingen, als ob diese Piloten noch nie etwas davon gehört hätten. So heute auch wieder: So um 14 Uhr flogen mindestens 4 Airliner ab Piste 14 seelenruhig so lange gerade aus, dass sie gar nicht mehr in der Lage waren, den Überflug komplett über Münsingen zu vermeiden. Was sagen Sie dazu? Ich mag nicht schon wieder den Verantwortlichen in Belp schreiben, weil man dort nichts dagegen tut, ausser uns am Telefon zu versichern, dass das angeblich sofort in Ordnung kommt. Machen Sie hier soviel Druck, dass das vor dem Sommerflugplan klar wird? Vielen Dank und freundliche Grüsse. Lasse Salonen, Mühletalstrasse 23, 3110 Münsingen.

    Antworten
    1. fritz moser

      jaja das hören wir schon ein jahr lang. auch dass sich die leute vom bärenstutz bedanken dass die massnahmen wirken. jeder der hier wohnt weiss dass das nicht stimmt und der abflug süd weiterhin über münsingen geht.

      Antworten
  3. Christian Streit

    An der kommenden Aaretaler-Gewerbeausstellung im April 15 sind als Attraktion Helikopterflüge geplant. Meines Erachtens ist das völlig daneben und steht im Gegensatz zu allen Bemühungen für ein lärmarmes Gebiet. Auch hier besteht also Handlungsbedarf!

    Antworten
  4. laalch

    Liebe Mitglieder und Sympathisanten

    Aufgeschreckt durch das Vorhaben der ALPAR AG und dem BAZL ist grosse Unruhe ins Aaretal gekommen. Eine Unruhe die sich ohne Gegenwehr zur faktischen Vernichtung der Ruhe in der Region ausweiten wird.
    Verantwortungsbewusste Bürgerinnen und Bürger haben deshalb die IG – lärmarmes aaretal gegründet und formieren sich zum Widerstand gegen eine weitere untragbare Lärmquelle im Tal.
    Wir werden mit den betroffenen Gemeinden zusammen EINSPRUCH erheben und die grösstmögliche Opposition organisieren.
    ES REICHT!
    Eingebettet zwischen der Bahn Nord/Süd-Verbindung und der Autobahn A6 soll es jetzt auch noch über den Köpfen sehr laut werden. Wie wenn der ständige Helikopterlärm nicht schon genug wäre, sollen jetzt auch noch die Oligarchen und VIP’s mit ihren Luxusjets unsere Ruhe vernichten.

    NEIN DANKE!

    Werben Sie bitte für Mitglieder und Sponsoren.

    Freundlich grüsst
    der Vorstand

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.